Quelle: Schwarzwälder Bote online Von Uwe Ade 10.09.2017 - 18:10 Uhr

GLAG 2017 HGV SCHWABOZahlreiche Glattener Betriebe präsentierten sich am Sonntag bei der 20. Glattener Gewerbeschau (GlaG) des Handels- und Gewerbeverein (HGV) Glatten und gaben Einblick in ihre Leistungen und ihre Angebote.

 

Glatten. 25 Unternehmen und Gewerbetreibende aus Glatten und der Umgebung waren dabei. Zentraler Punkt war die Glatttalhalle. Dort und neben der Halle bewirtete HGV-Mitglied Torsten Kaufmann die Besucher. Dort hatte auch ein Großteil der Teilnehmer Stände aufgebaut.

Mit dabei waren auch die beiden großen Glattener Betriebe Schmalz und L’Orange – beide gaben Einblick in ihre Produkte und informierten über Ausbildungsmöglichkeiten bei ihnen. Ebenfalls in der Halle war die Diakoniestation Dornstetten, Glatten, Schopfloch. Dieter Muz bot eigenen Honig aus Glatten an, seine Frau Margot am Stand dahinter warb mit Lebensberatung. Dazu kamen noch Stände einer Tauchschule, eines Schreiners und eines Frisörs. Airbrush-Tatoos und Kinderschminken rundeten das Angebot ab.

Auf dem Schulhof lockte eine großen Hüpfburg und auf dem Parkplatz bot die Fahrschule 13 Quadfahren an. Dort war auch eine Schau mit Anhängern und Oldtimern.

"Die Gewerbeschau ist der Höhepunkt des Vereinsjahres und eine ideale Plattform, sich der Öffentlichkeit zu zeigen", sagte HGV-Vorsitzender Michael Weinläder. Angegliedert war der Gewerbeschau wieder ein Bauernmarkt – doch hier hielt Anette Köninger aus Achern mit ihren Kürbissen alleine die Stellung. "Wir hatten anfangs über zehn Anmeldungen", sagte HGV-Vertreter Jochen Haist. Kurzfristig kamen jedoch einige Absagen, und von den drei, die noch zugesagt hatten, war letztlich nur die "Kürbisfrau" gekommen.

Etwas dahinter – ebenfalls auf dem großen Festplatz gegenüber dem Rathaus – hatten die Freunde alter Fahrzeuge Waldachtal Quartier bezogen. Sie hatten bereits am Samstag eine Schäferwagenburg aufgebaut.

Zehn Schäferwagen – alles Unikate – waren im Kreis aufgestellt und konnten besichtigt werden. Davor geparkt standen teils historische Traktoren, mit denen die Schäferwagen angereist waren.

Schon am Samstagabend war in der Schäferwagenburg zum geselligen Beisammensein eingeladen worden. Doch durch das regnerische Wetter kamen nur wenige, und die Freunde historischer Fahrzeuge blieben ums Lagerfeuer so ziemlich unter sich.

Mehrere Betriebe in Glatten – ob das Autohaus Muz, Weinläder Polstermöbel, das Schuhhaus Seeger, die Tischfabrikation Ruthardt oder Fensterbau Schlaich boten beim Tag der offenen Tür am Sonntag ebenfalls Einblick in ihre Geschäfte.

 

Wir verwenden Cookies, um die Website-Nutzung für Sie zu optimieren, um mit Social Media zu interagieren und um Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote präsentieren zu können. Wenn Sie auf „OK" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie Sie Ihre Cookieeinstellungen ändern können.
Datenschutzerklärung OK Ablehnen