Quelle Schwarzwaelder Bote online :Von 

Ein munteres und gut organisiertes Vereinsteam präsentierte sich bei der gut besuchten Hauptversammlung des Handels- und Gewerbevereins (HGV) Glatten.

Glatten. Vorsitzender Michael Weinläder gab einen Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahrs sowie einen Ausblick auf die Vorhaben des laufenden Jahres und die Ziele des Vereins. Was letztere anbelangt, strebt der HGV den Zusammenschluss aller Gewerbetreibenden aus den Bereichen Industrie, Handel und Handwerk sowie der freiberuflich Tätigen der Gemeinde Glatten an. Das übergeordnete Ziel dabei ist, die Interessen des selbstständigen Klein- und Mittelstands auf örtlicher und kommunaler Ebene zu vertreten.

Was die Rückschau anbelangt, stufte Weinläder 2016 als Jahr der Vereins-Konsolidierung ein, das von Vorüberlegungen auf die 1250-Jahr- Feier der Gemeinde geprägt war. Im laufenden Kalenderjahr stehen für den Verein gleich drei Höhepunkte an. So beteiligt sich der HGV an der großen 1250-Jahr-Feier in Glatten im Juni mit einem Verpflegungsstand. Die beiden Vereinsjubiläen des Jahres – 20 Jahre Handels- und Gewerbeschau Glatten GLAG und zehn Jahre HGV Glatten – werden als Doppeljubiläum am Wochenende 9. und 10. September gefeiert.

Thorsten Kaufmann, im Verein auch zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, stellte die dafür geplanten Aktivitäten vor. So ist am Sonntag des Festwochenendes im September die Gewerbeschau GLAG mit der Präsentation der Glattener Handels- und Gewerbebetriebe in der Festhalle geplant. Wie bereits bei der letzten Gewerbeschau dürfen auch auswärtige Betreibe daran teilnehmen, sofern diese Gewerke und Sparten in Glatten nicht vertreten sind.

Angedacht war ursprünglich, parallel dazu in Glatten auch einen Naturparkmarkt zu organisieren. Wie Michael Weinläder berichtete, waren die Termine allerdings bereits alle vergeben. Daher haben die rührigen Vereinsaktiven kurzerhand einen Ausweg gesucht: "Wir veranstalten unseren eigenen kleinen regionalen Bauernmarkt", lösten sie das Problem kurzerhand.

Für das Rahmenprogramm des Festwochenendes nutzen die HGV-ler den neuen Festplatz neben dem Rathaus in Glatten. Die "Freunde alter Fahrzeuge Waldachtal" kommen mit ihren Traktoren und Schäferwagen in die Viertälergemeinde und laden für Samstagabend in ihre Wagenburg auf den Festplatz ein. Dort soll es dann bei Lagerfeuer, Musik und Zelt einen gemütlichen Abend geben.

Über das weitere Programm dieses Wochenendes wurde in der Runde angeregt diskutiert. So soll unter anderem auch der Museumsverein Dietersweiler angefragt werden. Weiter ist angedacht, unter dem Motto "Welcher Glattener kommt mit dem ältesten Traktor zur GLAG?" ein Schlepper-Treffen für alle Einheimischen zu organisieren.

Da direkt nach dem Festwochenenden das neue Schuljahr beginnt, gibt es am letzten Feriensonntag für alle Kinder Freifahrten mit den Schäferwagen und den Traktoren, wobei für die Schulanfänger eine besondere Überraschung geplant ist. Auf Vorschlag einer Vertreterin der Kreissparkasse Glatten werden bei der GLAG alte Dokumente Glattener Betriebe, unter anderem alte Handwerkerrechnungen, ausgestellt.

Auch die weiteren Regularien gingen zügig und harmonisch über die Bühne. Kassierer Hartmut Vogt berichtete von einem zufriedenstellenden Kassenjahr, sodass die Kassenprüfer Hansjörg Ruthardt und Matthias Schlaich feststellten: "Auf Hartmut ist Verlass, da stimmt alles."

Dass der Verein gut aufgestellt ist, bewies auch die Teilnehmerzahl bei der Versammlung, waren doch über 80 Prozent der Mitglieder anwesend. So stellte Vorsitzender Weinläder abschließend zufrieden fest: "Bei uns stimmt die Chemie auf jeden Fall."

Wir verwenden Cookies, um die Website-Nutzung für Sie zu optimieren, um mit Social Media zu interagieren und um Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote präsentieren zu können. Wenn Sie auf „OK" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie Sie Ihre Cookieeinstellungen ändern können.
Datenschutzerklärung OK Ablehnen